Previous month:
Mai 2009
Next month:
Oktober 2009

Fabio wird 4 - die Mondlandung 40

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Unser Jüngster, Fabio hat seinen 4-ten Geburtstag!

Eine andere Sache, die ich persönlich nicht ganz so wichtig finde, ist die erste Mondlandung vor genau 40 Jahren ;-) Obwohl die beiden Ereignisse Geburt und Mondlandung 36 Jahre auseinander liegen, haben sie doch einiges gemeinsam. Die Tatsache nämlich, dass sich am 20.Juli 1969 in einer Entbindungsklinik in Washington die nun folgenden Ereignisse wirklich zugetragen haben. Darum widme ich diese Geschichte unserem Fabio, der sich wie so viele Jungs heutzutage keine Mondrakete gewünscht hat. Warum ist uns eigentlich die Faszination den Weltraum zu erforschen, so derart abhanden gekommen? Ich glaube, sie täte uns gut.


Landung

Bill verstaut Moiras Tasche auf dem Rücksitz. Sie hat die Sachen für die Klinik bereits vor Tagen gepackt. Als letztes hat sie trotz der Hitze an diesem noch jungen schwülwarmen Julitag zwei Wollmützchen oben drauf gelegt. Während Bill ihr vorsichtig den Sicherheitsgurt anlegt, streichelt er über ihren dicken Bauch. Bill hat in ihren alten aber gepflegten Rambler American nachträglich Gurte einbauen lassen. Nun sitzen sie wortlos nebeneinander. Moira hält seine Hand so fest wie schon lange nicht mehr. Dann fahren sie los. Sie verlassen Georgetown, passieren den Dupont-Kreisel, folgen der Rhode Island Avenue und der Capitol Street, bis nach einer knappen Viertelstunde das George Washington Hospital vor ihnen liegt.
"Moira und William Shoemaker. Wir haben einen Operationstermin - wegen meiner Frau", meldet Bill sie an der Pforte an.
An diesem Vormittag möchten die Ärzte die beiden Jungs einige Wochen früher als normal holen. Auch der Kaiserschnitt in diesem Stadium der Schwangerschaft ist riskant. Kinder sind der einzige Wunsch, den die Shoemakers an ihr bescheidenes Leben haben. Falls diesmal wieder etwas schief geht, werden sie ihre Anstrengungen für immer einstellen.
Eine Schwester zeigt den Shoemakers das Zimmer, das Moira die nächsten Tage mit drei anderen Frauen teilen wird.

Weiterlesen


MDR-Literaturpreis 2009 geht an Katharina Hartwell | MDR.DE

Katharina Hartwell, einzige Frau und mit 25 Jahren zugleich Jüngste in der Endrunde, siegte vor dem Wahl-Leipziger Andreas Stichmann und Stefan Petermann aus Weimar. Die Preisträger gehen anschließend auf Lesereise durch Mitteldeutschland. Die Geschichten der Finalteilnehmer können Sie hier nachlesen – und in der Anthologie "Risse im Beton".

Hier sind die Geschichten der 7 Finalisten zum Download: http://www.mdr.de/mdr-figaro/6325126.html#absatz6

via www.mdr.de